Hotelzimmer-Klima-Temperieren

Das Klima in Hotelzimmern – eine wahre Herausforderung !

Wer kennt das nicht? Man kommt in ein Hotelzimmer und es ist entweder zu warm, zu kalt, oder/und es hat sehr schlechte Luft!
Das Klima in Hotelzimmern ist eine wahre Herausforderung, die nur sehr schwer zu meistern ist – zumindest mit herkömmlichen Mitteln wie Heizkörper, Fußbodenheizung oder Klimaanlagen.

Das Genuss- und Aktivhotel Sonnenburg in Riezlern im Kleinwalsertal hat die Herausforderung angenommen und hat ihre neuen Zimmer mit Flächen-Temperierung und teilweise Tonputz ausgestattet, mit sensationellem Wohlfühl-Klima Ergebnis.

Wo liegt der Vorteil der Flächen-Temperierung im Vergleich zur herkömmlichen Heizung/Klimatisierung?
Die herkömmliche Heizung hat die Aufgabe die Lufttemperatur im Raum zu regulieren. Dazu muss die Heizung eine wesentlich höhere Temperatur als die zu erreichende Lufttemperatur haben (Heizkörper 45 – 60 °C, Fußbodenheizung mit 28 – 40 °C, die Klimaanlage hingegen bläst warme bzw. kalte Luft in den Raum, was als sehr unangenehm empfunden wird).
Die unterschiedlichen klimatischen Anforderung eines Hotelzimmers über die Lufttemperatur in den Griff zu bekommen, ist ein sehr schwieriges Unterfangen und das meist äußerst unbefriedigende Ergebnis wird schließlich vom Gast über das Öffnen von Fenstern reguliert. Für die Hoteliers bedeutet dies einen erheblichen Energieaufwand.

Eine Flächen-Temperierung hingegen, reguliert das Wärmeempfinden des Gastes mit den Temperaturen der Umgebungsflächen  über Strahlungswärme-Austausch. Die dazu notwendigen sehr niedrigen Temperaturen (23 – 26 °C) sind ähnlich der Lufttemperatur, die jedoch eine sehr untergeordnete Rolle spielt.
Die niedrigen Oberflächen-Temperaturen der temperierten Flächen sind dem Wärmeempfinden des Menschen angepasst und sorgen so für ein dauerhaft behagliches Wärmeempfinden (für mehr Informationen zum System siehe egger-Wohlfühl-Klima).

Da bei Strahlungswärme nicht erst die Luft erwärmt werden muss, sondern die Umgebungsflächen auf ein sehr niedriges Niveau erwärmt werden, stellt dies eine Lösung mit sehr rascher Reaktionszeit dar. Die laufenden Energiekosten sind zudem ca. bei der Hälfte als bei sonstigen Lösungen.

0 Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Sie möchten einen Kommentar abgeben?
Wir freuen uns auf Ihren Beitrag

Schreibe einen Kommentar