Egger-Erweiterungsschrank-Unterputz

Die Kunst des Verteilens Teil 1 – Neubau

Verteilertechnik im Neubau

Bei der Anbindung der Flächen-Temperierung an die Heizanlage macht es durchaus Sinn den ein oder anderen Gedanken zu investieren und dabei die Nutzung der zukunftigen Wohnbereiche im Auge zu haben.

Muss man sich beim Neubau eines Einfamilienhauses für eine Verteilertechnik entscheiden, wählt man meistens die einfache Variante einer zentralen Heizkreispumpe und je einem Heizkreisverteiler in jedem Geschoss. Dies ist eine gängige und durchaus auch sinnvolle Variante.
Je nach Nutzung der einzelnen Geschosse und Komfortanspruch der Nutzer, ist es durchaus sinnvoll, eine dezentrale Heizkreispumpe und Regelung direkt in die Verteiler zu integrieren. Dies hat nicht nur hydraulische Vorteile. Die Regelbarkeit der Vorlauftemperatur und des Durchflusses ist somit wohnbereichsweise wesentlich komfortabler.
So lässt sich für diese Bereiche die Vorlauftemperatur separat wählen. Auch können einzelne Wohnbereiche einfach aus- bzw angeschaltet werden und somit Heizkosten gespart werden.

Sind mehrere Wohneinheiten an einer Heizanlage, kann durch diese Variante jeder selbst entscheiden, wann er die Heizung in Anspruch nimmt, in dem er seine Heizkreispumpe in Betrieb, oder eben außer Betrieb nimmt und wie warm er es haben möchte.

2 Kommentare
  1. Michael Schwarz
    Michael Schwarz says:

    Sind mehrere Wohneinheiten an einer Heizanlage, kann durch diese Variante jeder selbst entscheiden, wann er die Heizung in Anspruch nimmt, in dem er seine Heizkreispumpe in Betrieb, oder eben außer Betrieb nimmt und wie warm er es haben möchte.

    Wie soll das gehen? Wenn die Vorlauftemperatur am Kessel fest eingestellt oder witterungsgeführt geregelt wird und eine resultierende Raumtemperatur von z.B. 20°c erreicht wird.
    Wie kann man dann z.B 24°C erreichen?

  2. Michael Hönig
    Michael Hönig says:

    Die Temperatur am eigenen Heizkreisverteiler kann natürlich nur innerhalb der Temperatur geregelt werden, die maximal anliegt. Es befindet sich kein extra Heizelement in diesem Verteiler. Diese Möglichkeit besprechen wir in einem weiteren Blogeintrag.

Eine Antwort hinterlassen

Sie möchten einen Kommentar abgeben?
Wir freuen uns auf Ihren Beitrag

Schreibe einen Kommentar