Sanierung-Joga-Zentrum

„eggerisiertes“ JOGA-Zentrum …

… im 1. Halbjahr 2013 wurde die „eggerisierung“ eines
JOGA-Zentrums in Straußdorf bei München umgesetzt.

    


Da beim JOGA das thermische Wohlfühlen einen sehr großen Beitrag leistet und zudem der Bauherr und Betreiber (JOGA-Meister) enorm auf ganzheitliche GESUNDHEIT fokussiert ist, wird hier auf herkömmliches HEIZEN und KÜHLEN vollständig verzichtet.
An deren Stelle wird die Wärme-Abgabe der Menschen so reguliert, dass sich thermische BALANCE einstellt.

Die Wärme-Abgabe-Regulierung erfolgt optimaler Weise über
Wärme-LEITUNG und Wärme-STRAHLUNG.
Dafür werden sämtliche Flächen, die den Menschen umgeben, auf hautähnliche Oberflächen-Temperatur gebracht („eggerisiert“).
Da diese Oberflächen-Temperaturen sehr genau sein müssen und an jeder Stelle konstant gleich, ist eine parallele Temperierung unumgänglich.
  
BODEN-Temperierung auf Isolierung, Folie und dann Estrich

   
WAND-Temperierung auf Ziegel oder Beton und dann Putz

   
WAND-Temperierung im Trockenbau, auf Isolierung und dann Gipsplatten, in 2 Ebenen, da das Mittelholz notwendig ist zur Befestigung von Ösen für Jogaseile
   

Besonderheiten:
…ein großer Raum im Kellergeschoß ist dank „eggerisierung“ und künstlichem Tageslicht ein fast gleichwertiger Joga-Raum wie der im Erdgeschoß
… die nebenstehende 3er Garage ist ebenfalls komplett „eggerisiert“ um Kunden-Veranstaltungen wettersicher und vor allem zu jeder Jahreszeit organisieren zu können
…auch der Eingangsbereich und das Treppenhaus sind „eggerisiert“ damit sich die Kunden auch außerhalb der Joga-Räume wohlfühlen
  

Eröffnung des neuen JOGA-Zentrums wird im August 2013 sein.

Wohlfühl-Interessierte können nach der Eröffnung sehr gerne  Vorort das egger Wohlfühl-Klima persönlich erleben, fühlen und sich davon selbst überzeugen…!
Bitte mit Christian Egger Termin vereinbaren… kontakt@egger.ag

 

Sept. 2012
egger Elemente unter der Keller-Bodenplatte zur Kälte-Erzeugung…

… im Aug. 2012 werden für das neue „JOGA-Zentrum“ in Straußdorf egger Elemente noch vor Einbringung der Sauberkeitsschicht verlegt …
Diese Elemente werden dann nach Inbetriebnahme die Kälte-Energie für die sanfte, hygienische und gesunde Temperierung des Joga-Zentrums in den Sommermonaten liefern…

im 4. Qurtal 2012 wird jetzt der Rohbau errichtet und dann wird das gesamte Joga-Zentrum „eggerisiert“…

0 Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Sie möchten einen Kommentar abgeben?
Wir freuen uns auf Ihren Beitrag

Schreibe einen Kommentar