Einfamilienhaus-Flaechen-Temperierung-und-Waermepumpe-

Flächen-Temperierung und Wärmepumpe

Ein Einfamilienhaus in Vörstetten, Deutschland, aus den 70er Jahren. Beheizt mit einer Elektro-Zentralheizung und Heizkörpern. 1 1/2 – geschossig plus eine kleine Einliegerwohung im Keller.

Ziel des Bauherrn war die Installation einer Wandheizung und als Energiequelle eine Luft-Wärmepumpe.
Nach einer ausführlichen Beratung entschied sich der Bauherr für eine Flächen-Temperierung statt einer Wandheizung. So installierten wir in allen Räumen eine Wand-Temperierung und zusätzlich in relevanten Räumen eine Fußboden-Temperierung. Die Küche, in der keine nutzbaren Wandflächen sind, haben wir uns für eine Decken-Temperierung entschieden.

In der Einliegerwohnung im Keller wurde die Temperierung am Fußboden in die Element-Platten aus Styropor gelegt. So wurde mit lediglich 30mm Aufbauhöhe eine  zusätzliche Isolierung inkl. Fußboden-Temperierung realisiert.

Alles in Allem haben wir 56m² Fußboden-Temperierung, 71m² Wand-Temperierung und 10m² Decken-Temperierung installiert. Das Haus wurde nicht zusätzlich isoliert und wird nun mit einer Luft-Wasser Wärmepumpe betrieben. Mit Vorlauf-Temperaturen von maximal 30 Grad ist der Energiebedarf trotz fehlender Isolierung sehr überschaulich.

Sie möchten mit diesem Bauherrn direkt Kontakt aufnehmen? Kein Problem! Fragen Sie bei uns (kontakt@egger.ag) nach seinen Kontaktdaten!

0 Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Sie möchten einen Kommentar abgeben?
Wir freuen uns auf Ihren Beitrag

Schreibe einen Kommentar