Krank durch klassische Heizanlage

Gesundes Heizen: 4 Gründe, warum klassische Anlagen Gift für deinen Körper sind!

Ein Großteil der Deutschen und Österreicher setzt beim Heizen der eigenen vier Wände auf Heizkörper oder Fußbodenheizungen. Das Resultat daraus sind viele Krankheitsfälle, einige davon sind sogar schwerwiegend.

In diesem Artikel erfährst du die Gründe, weshalb diese klassischen Anlagen deiner Gesundheit schaden.

#Grund 1: Konvektionswärme wirbelt Staub auf!

Der Heizkörper im Raum erzeugt Konvektionswärme. Dabei wird die Luft am Heizkörper erwärmt, wird dadurch leichter und steigt auf. Beim Vorbeistreichen an der kalten Decke kühlt sie sich wieder ab, wird schwerer und sinkt zu Boden. Von dort strömt die Luft wieder in Richtung Heizkörper, wo der Prozess von vorne beginnt.

Die Raumluft kommt durch diesen Prozess in Bewegung und verteilt den Staub im ganzen Raum.

Auch eine Fußbodenheizung arbeitet mit Konvektionswärme. Allerdings macht sie das nur zu ca. 50%. Die restliche Wärmeerzeugung funktioniert über Strahlungswärme und deshalb wird in diesem Fall insgesamt weniger Staub aufgewirbelt.

Pollen, Milben und Viren ereichen dich leichter

Die Staubaufwirbelung ist allgemein schädlich für den Menschen.  Sehr gefährlich ist es allerdings für dich, wenn du ohnehin schon Allergiker oder Asthmatiker bist. Die Kleinstpartikel, wie z.B. Pollen, Milben oder Viren können dich auf diese Weise viel leichter erreichen.

#Grund 2: Überhitzung des Raumes!

Sowohl Heizkörper, als auch klassische Fußbodenheizungen lassen sich nur schwer auf die richtige Temperatur einstellen. Deswegen besteht die Gefahr, dass der Raum früher oder später überhitzt ist.

Bei Heizkörpern sind vor allem die unterschiedlichen Temperaturschichten dafür verantwortlich, dass es im Raum schnell zu warm wird. Das Gesetz der Natur sagt uns, dass warme Luft nach oben steigt und kühle Luft nach unten drückt.

Das Problem ist, dass oft wie folgt geheizt wird : Damit auch die unterste Schicht im Raum warm ist und deine Füße nicht frieren müssen, heizt du besonders stark auf.  Deine Füße fühlen sich dann zwar wohl, allerdings muss dein restlicher Körper mit hohen Temperaturen kämpfen.

Das Problem gibt es auch bei Fußbodenheizungen: Dabei verteilt sich die Wärme zwar gleichmäßiger, jedoch sind sie in ihrer Reaktionszeit sehr träge. Es dauert meistens viele Stunden bis die gewünschte Temperatur im Raum erreicht ist. Um den Heizvorgang zu beschleunigen, wird sie gerne etwas höher aufgedreht. Genau dann kann allerdings passieren, dass die Raumtemperatur schnell zu hoch ist.

Überhitzung beeinträchtigt Kinder und Erwachsene

Übermäßige Hitze kann ein großes Risiko für die Gesundheit sein. Das gilt bei Erwachsenen, ganz besonders aber bei Kindern.

Ist der Raum zu sehr erhitzt, so kann es eine starke Belastung für deinen Kreislauf sein. Besonders problematisch wird es, wenn dein Körper sich mit seinem eigenen Schweiß nicht mehr abkühlen kann. Dann können Symptome wie Kopfschmerzen, Übelkeit und Schwindelanfälle auftauchen.

Ganz besonders sind Kleinkinder einer Überhitzung ausgeliefert, denn sie können die Situation selbst noch nicht einschätzen.

Auch Venenleiden werden durch Hitze gefördert. Die Beine schwellen an, weil bei Hitze das Blut nicht mehr gut genug durch den Körper gepumpt werden kann. Dann kann es zum Blutstau, zu Wasseransammlungen oder auch zu Krampfadern kommen.

Zudem können Schlafstörungen auftreten. Besonders ältere Menschen, chronisch Kranke und Kleinkinder sind davon leicht betroffen.

#Grund 3: Schimmel entsteht an deinen Wänden!

Schimmel ist nicht nur in Verbindung mit Heizkörpern möglich, sondern auch mit klassischen Fußbodenheizung. Hier ist wichtig zu wissen, dass die Schimmelbildung zwei Bedinungen voraussetzt: Feuchtigkeit und eine kalte Fläche.

Weil in einem Raum mit Heizkörpern die warme Luft nach oben steigt, werden die Wände nur sehr langsam aufgeheizt. Eine Fußbodenheizung kann zwar gleichmäßiger aufheizen, jedoch bleiben auch hier kalte Flächen an den Wänden übrig.

Was passiert dann? Die Feuchtigkeit setzt sich auf diese kalten Flächen. Und damit ist  der perfekte Ort für die Bildung von Schimmelpilzen geschaffen. Der Schimmel ist gefährlich, sobald du ihn sehen oder riechen kannst. Ab dann atmest du die Schimmelsporen nämlich mit der Atemluft ein und sie können sich auf deiner Haut absetzen.

Schimmel ist vor allem für Asthmatiker gefährlich

Haut- und Augenreizungen, Erschöpfungserscheinungen und eine erhöhte Infektanfälligkeit können die Reaktion auf den Pilz sein. Noch dazu können Allergien und Asthma bei dir ausgelöst werden. Solltest du bereits Asthmatiker sein, kann es im Ernstfall sogar zu einer schweren Überreaktion des Immunsystems kommen.

#Grund 4: Die Heizung trocknet die Raumluft aus!

Die Konvektionswärme ist dafür verantwortlich, dass die Luft im Raum austrocknet. Die Luft um den Heizkörper wird erhitzt und verteilt sich anschließend im Raum. Da sowohl Heizkörper, als auch Fußbodenheizungen (zu ca. 50%) mit Konvektion heizen, sinkt bei beiden Heizvarianten der Luftfeuchtigkeitsgehalt im Raum.

Durch die trockene Luft verlieren die Schleimhäute die Funktionsfähigkeit

Als natürliche Reaktion trocknen deine Schleimhäute in den oberen Atemwegen aus. Und das führt dazu, dass die Reinigungsfunktion der Flimmerhärchen nachlässt. Viren und Bakterien haben es anschließend besonders leicht dich zu infizieren.

Folgen können schmerzhafte Entzündungen und Schnupfen sein. Für Asthmatiker und Patienten mit Raucherlunge können die trockenen Schleimhäute sogar lebensgefährlich sein.

Doch selbst, wenn du dich nicht mit einer Erkältung ansteckst, können sich trockene Schleimhäute unangenehm anfühlen. Sie lösen nämlich Juckreiz aus und brennen.

Fazit:

Vor allem für Kinder, ältere und bereits in ihrer Gesundheit beeinträchtigte Personen können klassische Heizanlagen lebensgefährlich sein. Aber auch alle anderen Personen werden dadurch beeinträchtigt. Die Heizung in deinem Haus kann pures Gift für deinen Körper sein.

Es gibt einige Alternativen, welche deine Gesundheit kaum bis gar nicht gefährden. Heizsysteme, wie z.B. Flächenheizungen, funktionieren über Strahlungswärme. Alle negativen Nebenwirkungen der Konvektionswärme werden hier also schon von vornherein ausgeschlossen.

Erkundige dich auf jeden Fall sehr genau über die gesundheitlichen Auswirkungen, bevor du dich für ein Heizsystem entscheidest. Es geht schließlich um dein Leben und das deines engen Umfelds.

 

Unsere Flächenheizung funktioniert über Strahlungswärme und ist gesundheitsfördernd für dich. Wenn du auch die Gesundheitsvorteile einer Flächenheizung kennenlernen möchtest, dann klicke hier.

Ja, ich möchte die Gesundheitsvorteile einer Flächenheizung kennenlernen.

 

Foto: monkeybusinessimages/Bigstock.com