Wand-Temperierung

Auswirkung der Wand-Temperierung auf den U-Wert (Isolierwert)

Eine Wand-Temperierung bzw. Wandheizung erzeugt ein sehr angenehmes Raumklima. Der sehr hohe Anteil an Strahlungswärme führt zu diesem Effekt.
Die Raumlufttemperatur ist um einige Grad niedriger und hat daher eine höhere relative Luftfeuchtigkeit, was für die Atemwege sehr gesund ist.

Wie „gesund“ ist die Wand-Temperierung in Bezug auf Energieverlust nach Außen?

Der allgemeine Energieverlust wird mithilfe des U-Werts beziffert. Alle Materialien eines beliebigen Wandaufbaues haben gemessene U-Werte vom Hersteller aus der stationären Klimakammer, mithilfe derer der gesamt U-Wert eines Wandaufbaues ermittelt wird.
Bei diesen Berechnungen hat derzeit eine Wand-Temperierung keinen Einfluss auf den u-Wert. Doch werden die Energieverluste durch die Wand bei höherer Innenwandtemperatur als immens hoch beziffert. Soweit die Theroie…

In der Praxis sieht und hört man aber immer wieder das Gegenteil. Wie kann das sein?
Die stationäre Betrachtungsweise der Gebäudehülle ist sehr realitätsfremd, und, es wird die Tatsache des Feuchtetransports in der Wand nicht berücksichtigt. Dieser ist jedoch ausschlaggebend und sehr wichtig und hat nicht nur Auswirkungen auf den U-Wert, sondern auch auf die Wärmespeicherkapazität der Wand.

Was passiert im Mauerwerk, wenn eine Temperierung angebracht wird?
Die Energie, die über das Temperierungssystem an der Innenseite der Außenwand anliegt, wird zum einen natürlich dafür verwendet, die raumzugewandten Oberflächen so zu temperieren, dass eine Abstrahlung nach innen erfolgt und somit ein angenehmes Raumklima geschaffen wird. Zum anderen sorgt ein Teil der Energie im Mauerwerk  für eine Verlagerung des Taupunktes in Richtung Außen. Bei kontinuierlichem Betrieb ergibt sich somit zwangsläufig eine Austrocknung des Mauerwerks, die dazu führt, dass die Wärmeleitfähigkeit und die Wärmekapazität sich bis zu 50 % verbessern. Das bedeutet in der Praxis, dass sich der U-Wert ebenfalls verbessert.

Die Auswirkungen, die dies mit sich bringt, sind weitreichend. Denkt man nur mal daran, dass sich durch diese Tatsache Dämmstärken einsparen lassen, ganz abgesehen von der Tatsache, dass temperierte Oberflächen nie schimmeln können.

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar