Hitzewelle_Folgen-warmer-Wohnraeume_webseite

Hitzewelle: Das sind die Folgen von zu warmen Wohnräumen!

Wenn die eigenen vier Wände keine angenehmen Temperaturen mehr aufweisen, kann es zur Gefahr für deinen Körper kommen. Denn dein Körper hat nicht die Möglichkeit sich zurückzuziehen und zu erholen. Diese permanente Hitzeeinwirkung trägt Folgen mit sich.

Der Körper ist schließlich nur noch bedingt in der Lage die Temperatur zu regeln.

Dieser Beitrag klärt dich darüber auf, was genau passiert, wenn du neben den warmen Außentemperaturen auch permanent warmen Innentemperaturen ausgesetzt bist.

1. Dein Denkvermögen sinkt!

Die Bedingungen für ein angenehmes Wohlbefinden gehen bei erhöhter Hitze verloren.

Der Körper, der normalerweise das Gehirn mit Sauerstoff und Blut versorgt, muss sich nun anderen Aufgaben widmen. Er ist damit beschäftigt den Temperaturhaushalt im Organismus zu regeln.

Hinzu kommt, dass an heißen Tagen und Nächten ein erhöhter Flüssigkeits- und Mineralverlust besteht.

Als Folge davon werden deine Muskelzellen und kleinen Zellen in deinem Gehirn nicht ausreichend mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt. Deine Denkleistung lässt stark nach und du kannst dich nicht mehr richtig konzentrieren.

US-Studie beweist, dass Hitze die Allgemeinheit beeinträchtigt

Eine Studie in Boston untersuchte die Einwirkung von zu heißen Temperaturen in Wohnräumen auf den menschlichen Körper.

Dabei wurde die bisherige Vermutung entkräftet, dass nur die Leistung des Gehirns von älteren oder kranken Menschen beeinflusst wird.

Insgesamt wurden bei der Untersuchung 44 Studenten herangezogen.

Neben einem Intelligenztest wurde ebenso ein Wörtertest durchgeführt. Resultat war, dass die Untersuchten, die einer permanenten erhöhten Hitze ausgeliefert waren, durchschnittlich 13% länger bei der Durchführung der Tests benötigten.

Um einen ähnlichen Prozentsatz sanken ihre Punkte bei dem Intelligenztest.

2. Deine Schlafqualität ist mangelhaft!

Gemäß einer großen Umfrage der Krankenversicherungen raubt jedem Dritten in Deutschland und Österreich die Sommerhitze den Schlaf.

Frauen sind dabei häufiger betroffen als Männer. Und auch jüngere Menschen leiden eher darunter, als ältere.

Da der Körper ständig versucht die Körpertemperatur zu regeln, braucht er viel Energie. Dies wiederum wühlt dich auf und lässt dich nicht einschlafen.

Durch die hohen Temperaturen verliert der Körper viel Flüssigkeit während der Nacht. Das führt zum mehrmaligen Aufwachen und stört zudem die Qualität deines Schlafes.

3. Kreislaufprobleme plagen dich!

Durch die permanente Hitzeeinwirkung ist dein Wärmeregulationssystem ständig in Arbeit.

Du fängst an zu schwitzen, damit du die Körpertemperatur konstant halten kannst. Diese Kühlwirkung ist wohltuend für deinen Blutkreislauf.

Allerdings hat dieser Mechanismus einen Nachteil. Durch das Schwitzen verliert dein Organismus Wasser uns Salze.

Führst du deinem Körper keinen angemessenen Ersatz zu, drohen Austrocknung, Überwärmung und ein Absinken des Blutdrucks. Auch die Blutgefäße weiten sich.

Letzteres führt dazu, dass das Herz nicht mehr genug Blut bekommt und das Gehirn nicht mit ausreichend Sauerstoff versorgt wird. Es kommt zum Kollaps: Du verlierst das Bewusstsein.

4. Du bist der Gefahr einer Hitzeerschöpfung ausgesetzt!

Wenn du schwitzt, verlierst du große Mengen an Flüssigkeit und Salze. Dabei kommt es zum Elektrolytmangel im Muskel.

Ohne diese Elektrolyten kann der Muskel seine Arbeit nicht machen. Wenn du dich dann in der Hitze bewegst, kann es zu Schmerzen und Krämpfen kommen.

Werden die Symptome ignoriert und du bewegst dich weiterhin (z.B. Home-Trainer), kommen Kopfweh, Schwindel und Übelkeit dazu.

In extremen Fällen kann es sogar zu Schwellungen des Gehirns führen und lebensbedrohlich für dich werden.

Mit Gegenmaßnahmen wie Beine hochlegen, viel trinken und die Einnahme von Elektrolyten kannst du den Symptomen entgegensteuern.

Ein kühler Rückzugsort hilft!

Es ist bewiesen, dass der Körper hohe Temperaturen aushält. Wichtig ist lediglich, dass dein Körper immer wieder einen angenehmen Rückzugsort vorfindet, um sich zu erholen.

Der Markt bietet mehr Klimaanlagen denn je und es ist sinnvoll sich diese genau anzusehen.

Auch Klimaanlagen können große gesundheitliche Nachteile mit sich ziehen. Eine innovative Alternative ist, und ja an dieser Stelle kommt natürlich jetzt auch ein bisschen Eigenwerbung, die Flächenkühlung.

Eine Flächenkühlung vereint viele Vorteile. Von gesundheitlichen Aspekten über Kostenersparnis bis hin zu Umweltfreundlichkeit hast du viele Benefits.

Und am wichtigsten: Du kannst dich zuhause immer wieder von neuem erholen und startest topfit in den nächsten Tag!

Fazit: Nimm die anhaltende Hitzeperiode ernst!

Studien zeigen, dass die Hitze auch den gesunden und jungen Menschen belastet. Das bedeutet, dass die Allgemeinheit von den Strapazen der warmen Tage betroffen ist.

Zwar darfst du dich über die warmen Tage freuen, solltest aber trotzdem beherzigen welche Folgen auf dich zukommen können.

Schlafstörungen, Kreislaufprobleme, niedrige Denkleistung und Hitzeerschöpfung können auf Dauer gefährlich für dich und deinen Körper werden.

Aus diesem Grund solltest du unbedingt regelmäßig einen angenehm temperierten Rückzugsort aufsuchen, der dir hilft dich zu erholen.

Eine geeignete Lösung dafür ist die Flächenkühlung. Sie kann oftmals leicht nachgerüstet werden und bringt dir viele Vorteile.

Unsere Flächenkühlung ist automatisch immer richtig eingestellt und liefert dir ein angenehmes Wohlfühl-Klima. Wenn du auch von der wohltuenden Flächenkühlung profitieren möchtest, dann klicke hier.

Ja, ich möchte von der wohltuenden Flächenkühlung profitieren.

 

Foto: highwaystarz – fotolia.com